MPU-Informationen

Kosten und Gebühren

Kosten einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU)

Eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) ist für viele Betroffene nicht nur schmerzlich, weil die Mobilität eingeschränkt und eventuell sogar der Job davon abhängt – sie kann auch aufgrund der MPU Kosten zu einer finanziellen Herausforderung werden. Die Gesamtkosten sind bei der Auswahl der MPU-Vorbereitung zu berücksichtigen. Daher sollte die MPU-Vorbereitung nicht die gesamten Ersparnisse aufbrauchen, sondern berücksichtig werden, dass noch genügend Geld für die MPU selbst sowie begleitender Gebühren vorhanden ist. Die bei einer anstehenden MPU

Kosten der Begutachtungsstelle

Die Begutachtung findet statt in einer vom Bundesamt für Straßenwesen (BASt) zugelassenen Begutachtungsstelle (umgangssprachlich MPU-Stelle). 

Die MPU-Kosten sind daher je nach Gesellschaft und Fragestellung unterschiedlich, es ist aber anzunehmen, dass sich die Gebühren in Zukunft angleichen werden. So belaufen sich die Gebühren für die Fragestellung Alkohol zwischen ca. 595 € und 630 €, bei Drogen zwischen ca. 690  € und 790 €, bei Verkehrsdelikten (Punkte) oder Strafrecht zwischen ca. 540 € und 570 €.

Diese Gebühren erhöhen sich bei einer doppelten, dreifachen oder sogar bei einer vierfachen Fragestellung wie folgt: Immer erst die teuerste Fragestellung plus die Hälfte der nächsten Fragestellung.

Welche Gebühren kommen noch hinzu?

Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis.

Einige Wochen bevor Ihre Sperrfrist abläuft (in der Regel 3 Monate zuvor), können Sie bei Ihrer zuständigen Führerscheinstelle einen Antrag auf Neuerteilung stellen. Dazu benötigen Sie:

Die zuständige Straßenverkehrsbehörde (Führerscheinstelle) erhebt eine Gebühr von ca. 230 € (Berlin). Die Gebühren unterliegen keiner bundeseinheitlichen Gebührenordnung und richten sich nach der Satzung der Gemeinde ihres Hauptwohnsitzes.

Nachdem Sie den Antrag auf Neuerteilung gestellt haben, dürfen Sie sich eine beliebige Begutachtungsstelle in ganz Deutschland aussuchen. Die Begutachtung der Fahreignung ist bundesweit einheitlich geregelt, somit ist es Ihnen überlassen, wo Sie Ihre MPU absolvieren möchten.

Haben Sie eine Begutachtungsstelle gewählt, schickt die Führerscheinstelle Ihre Akte an die entsprechende Stelle. Die Begutachtungsstelle meldet sich dann in der Regel per Post bei Ihnen, um Ihnen Kosten und Datum der Begutachtung mitzuteilen. Bedenken Sie, dass vom Tag des Antrags auf Neuerteilung bis zur eigentlichen MPU einige Wochen vergehen können. Sie sollten den Antrag auf Neuerteilung allerdings erst stellen, wenn Sie bereit für die MPU sind.

Kosten für Screenings und Abstinenznachweise 

In einigen Fällen werden Abstinenznachweise (Drogen-/Alkoholkontrollprogramm) verlangt. Die Erbringung eines Nachweises dauert je nach Delikt zwischen 6 -12 Monate. Der Nachweis für eine Drogen/Alkoholabstinenz muss zur MPU vorgelegt werden.

Die Kosten liegen pro Probe (4x im ½ Jahr oder 6x im Jahr) zwischen 80 € und 150 €, Haaranalysen je nach Analyseziel ca. 150 € bis 350 €.

MPU Vorbereitung 

Es ist in jedem Falle zu empfehlen, sich vor einer MPU intensiv vorzubereiten. Dabei können Sie selbst wählen, ob Sie sich mit Hilfe des Internets, durch MPU Foren, mit Ratgeber Büchern oder bei einem Verkehrspsychologen vorbereiten möchten.

Ein Erstgespräch bei einem Verkehrspsychologen kann hilfreich sein, um erste Antworten auf dringende Fragen zu bekommen und die Notwendigkeit der Abstinenz abzuklären. Meist kosten seriöse Angebote von verkehrspsychologischen Beratungsstellen zwischen 80 und 150 Euro pro Sitzung.

MPU Kosten Gesamt:

Die MPU-Kosten bestehen somit aus vier Ausgabenblöcken: